Waldschlucht mit Bach

Wördern per pedes entdecken

By Paul Daniel, 13. April 2016

Der Frühling ist da, und alles zieht es hinaus in die Natur. Die beste Zeit, um St. Andrä-Wördern per pedes zu entdecken. Unsere Marktgemeinde bietet viele attraktive Wanderziele.

Die Hagenbachklamm (siehe Bild oben, (c) CC BY-SA 3.0) gilt als touristische Hauptattraktion der Region. Ein gut befestigter Wanderweg führt durch die knapp 3,5 Kilometer lange Waldschlucht des Hagenbachs, vorbei ein eindrucksvollen Felsformationen über Brücken und Stege. Am Ende warten in Unterkirchbach die Greifvogelstation (Führungen!) und ein großer Abenteuerspielplatz. Nicht weit davon entfernt finden Unentwegte im Wald verborgen den Hängenden Stein, den manche für einen keltischen Kultplatz halten.

Einem Kraftplatz der anderen Art begegnen Eingeweihte am nördlichen Ortseingang von Hintersdorf, wo der TempelbergwartePhilosoph Arnold Keyserling 1982 ein mystisches Erdheiligtum geschaffen hat (davon in einem späteren Blogbeitrag mehr). Bei einem Spaziergang über den gut ausgebauten Feldweg der nahen Plöcking genießt man die herrliche Aussicht hinunter nach Gugging sowie über Klosterneuburg hinweg bis weit ins Weinviertel.

Auch die Tempelbergwarte (siehe Bild, (c) Bwag – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0) bei Hadersfeld wird wegen des grandiosen Rundblicks übers Tullnerfeld gerne besucht. Die Burg Greifenstein, sagenumwobenes Wahrzeichen des gleichnamigen Ortsteils, ist leider nicht zu besichtigen. Dennoch gilt die Burg als attraktives Wanderziel. Denn der sie überragende Waldgipfel bietet beste Aussicht auf die Burg, die Donau mit ihrem weitläufigem Augebiet (Spazierwege!) und den Donau-Altarm.

Die Bahnhöfe Greifenstein-Altenberg sowie St. Andrä-Wördern sind hervorragende Ausgangspunkte, um wandernd unsere Gegend zu erkunden. Denn hier informieren Hinweistafeln über die wichtigsten Routen, Ziele und Weglängen.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/70/site1650/web/weltweitwoerdern/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405